DIEzahnärzte0511
Sutelstraße 8
30659 Hannover
Tel. 0511 5435054-0

Sprechzeiten:
Mo bis Do: 7.3o-20.oo Uhr
Fr: 7.3o-18.oo Uhr
Samstag: nach Vereinbarung

Besuchen Sie
uns auf Facebook
Besuchen Sie uns auf facebook
Nehmen Sie mit
uns Kontakt auf
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf
Empfehlen Sie uns
weiter
Empfehlen Sie uns weite

Nach oben

Implantate

Was ist ein Zahnimplantat?

Zahnimplantat

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die in den Kieferknochen eingepflanzt wird. Es verwächst sich mit dem Zahnknochen. Dadurch sitzt es genauso fest wie die natürliche Zahnwurzel.

Das eingesetzte Implantat besteht aus zwei Teilen: dem Implantatkörper (im Knochen) und dem Aufbauteil (auf dem Knochen). An den Aufbauteilen wird der Zahnersatz (Kronen, Brücken oder Prothesen) befestigt.


Wann sind Zahnimplantate angebracht?

Zahnimplantat
  • Wenn einzelne Zähne fehlen

  • Wenn mehrere Zähne fehlen

  • Wenn alle Zähne fehlen



Voraussetzungen für eine Implantatbehandlung:

  • Ausreichendes Knochenangebot für die Implantatverankerung

  • Genügend Platz für den prothetischen Aufbau

  • Gute Mundhygiene

  • Abgeschlossenes Kieferwachstum


Ungünstige Voraussetzungen für ein Zahnimplantat:

  • Medikamente, die den Knochenstoffwechsel stören (Bisphosphonate)

  • Nicht eingestellter Diabetes mellitus

  • Schwere Osteoporose

  • Generalisierte Erkrankungen des Bindegewebes oder des Knochens


Bei ungünstigen Gegebenheiten ergeben sich folgende Möglichkeiten:


  • Unzureichendes Knochenangebot

Hier kann durch Knochenaufbau das Setzen von Implantaten vorbereitet werden.

  • Schlechte Knochenqualität

Durch moderne und geeignete Implantationstechnik sowie Knochenverdichtung kann hier ein Implantat ermöglicht werden.

  • Gefährdung von wichtigen Strukturen

Hier kommt es auf die Erfahrung des Zahnarztes an. Nervenäste oder Wurzeln von Nachbarzähnen können durch geeignete Implantationstechniken und Bohrschablonen geschützt werden.

  • Erkrankungen des Kieferknochens, der Mundschleimhaut und des Zahnhalteapparates

Hier muss zu allererst die Grunderkrankung erfolgreich therapiert werden.

  • Zähneknirschen (Bruxismus)

Hier erfolgt eine Schienentherapie, um ein Implantat vorzubereiten.



Vorteile von Implantaten

  • Vollständiger Erhalt der Kaufunktion und Ästhetik

  • Fester Sitz von Prothesen

  • Erhalt des Knochens (Knochenschwundprophylaxe)

  • Schonen gesunder Zähne

  • Risikoarmer Eingriff

Für fast jedes Zahnverlustmuster gibt es passende Implantatlösungen.

Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne!